Viele Einwohner mit ihren Kindern hatten sich auf dem Festplatz in Weißenborn und am Gerätehaus in Berthelsdorf eingefunden. Um 17:00 Uhr ist das Neujahrsfeuer durch die Kameraden der Feuerwehren entzündet wurden. Bei Glühwein und Bratwurst konnte man Kraft für den Weihnachtsbaumweitwurf in Weißenborn tanken. Frauen und Männer hatten je einen Weihnachtsbaum mit unterschiedlichem Gewicht zum weitwerfen. Nach 45 Minuten war der Wettkampf beendet. Die Besten waren ermittelt. Die Kameraden der Feuerwehr nahmen die Siegerehrung vor.

   

Vielen Dank gilt der Freiwilligen Feuerwehr Weißenborn und Berthelsdorf, die zum 8. mal mit viel Mühe dieses Fest gestaltet haben.

Für die Fotos sorgte Gerd Klemm.